Mittwoch, 5. Mai 2010

2 Bücher und eine Waffe

Wow, die letzten Tage waren vollgepackt mit 1000 Dingen.. Ich habe William Youngs "Die Hütte" fertig gelesen und sie hat mich wirklich zum Staunen gebracht! Nur 2-3 Tage später (also heute) habe ich Donald Millers "Wer braucht schon ein Boot?" fertig gelesen. Auch dieses Buch hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und ist echt empfehlenswert.

Die Hütte

Die Hütte von Young hat mich wirklich viele Aspekte Gottes erkennen und verstehen lassen, die ich vorher nur theoretisch (im Kopf) verstanden hatte, aber die nie ins Herz durchgesickert sind. Ich muss zugeben, dass mich dieses Buch WIRKLICH näher zu Gott gebracht hat! Es hat meine Beziehung zu Gott in dem Sinne verändert, dass ich biblische Wahrheiten nun besser auf mein Leben anwenden kann und Gott nun wesentlich besser verstehe - und MEHR liebe! Leider hat das Buch auch einen gewissen Touch von Allversöhnung und Universalismus (als ob jede Religion zu Gott führen könne). Dies sind klare Irrlehren, deren Gedanken der Autor sich dezent annähert (was nicht gut ist). Jedoch macht Young klar, dass es NUR um Jesus geht und Gott sehr klar dreifaltig ist. Wenn man die theologisch falschen Stellen (es sind nur sehr wenige) ignoriert, hält man ein wirklich SEHR wertvolles Buch in Händen!! :)

Wer braucht schon ein Boot?

Millers Buch war auch gut, hat mich ebenfalls zum Nachdenken bewegt, aber einige seiner Erkenntnisse teile ich nicht zu 100%... Jedoch öffnet er einem den Blick für was wirklich wertvoll und von Bedeutung ist - und es ist NICHT das, was diese Gesellschaft zurzeit als wertvoll erachtet! Es ist auf jeden Fall lesenswert, da er einem hilft seinen Wert und seine Liebe wirklich bedingungslos bei Gott zu suchen. Oh, und er flirtet nicht mit den Allversöhnern! :) Das ist schon mal gut! :)) Einen Satz aus seinem Buch möchte ich zitieren:
Der Kampf, in dem wir stehen, ist ein krieg gegen die Mächte der Finsternis - nicht gegen Menschen, die anders denken als wir. Im Krieg wird auf den Feind geschossen, nicht auf die Geiseln!
Wow! Das sollte gerade uns Evangelikale zum Nachdenken bringen, da wir sehr schnell mit (ver)urteilen und verletzen sind (sowohl Nichtchristen als auch einander).

Boom Boom!!

Apropos "Schießen" - wir waren am Sonntag mit 18 Leuten in Hanau Paintball spielen! :)) 15 Jungs, 3 Mädels (u.a. meine wundervolle Freundin). Es war einfach nur cool! Wir haben binnen 3 Stunden 13.800 Kugeln verschossen ;)) Ich bin diesmal beeindruckend glimpflich davon gekommen, da ich diesmal taktisch überlegter vorgegangen bin und nicht sofort auf mich aufmerksam gemacht habe. Meine Liebste war aber noch der Oberhammer: Am Ende stand nur noch sie allein auf dem Feld gegen 3 Gegner - die sie souverän einen nach dem anderen ausschaltete... :)) Okay.. sie hat den Vorteil, dass sie öfter schießen übt, als unsereins, aber... hey! Respekt! ;))

Es gibt noch viel mehr zu berichten von diesem coolen Abend (wie z.B. die "Exekution der Alice" oder die "Seitliche Salve auf den Jan" oder "die schmerzliche Antwort auf einen Luft-Schuss aus Spaß"), aber ich lasse das mal! Sonst gerate ich ins Schwärmen, hahaha :D Wer will, kann sich die Stories gerne persönlich von mir erzählen lassen ;)

Kommentare:

Huge hat gesagt…

Bin mal gespannt, wann Du die ersten Bash-Kommentare bzgl. der positiven Bewertung der "Hütte" abbekommst :D

Gruß
Huge

ordi hat gesagt…

hehe, die hatte ich schon, als ich das Buch auf facebook angepriesen habe ;) aber bisher waren sämtliche Negativstimmen ausschließlich von Leuten, die das Buch noch nicht gelesen hatten.. so langsam zeichnet sich ein Trend ab.. :o)

Micha hat gesagt…

Hi Ordi,
Interessante Lektüren, obgleich bei Young der Nachgeschmack von sentimentalem Kitsch einschleicht - ein grausiger Mord am Anfang und der anschließende impressionsreiche Seelentrip, um Gottes Liebe zu erkennen? Falls das Buch mal verfilmt wird, könnten sich Vergleiche zu What Dreams May Come aufdrängen. ;)
Anmerkung zum Titel: Im Paintball sagt man, glaube ich, nicht Waffe, sondern Markierer.

Grüße
Micha

ordi hat gesagt…

Richtig, die nennt man Markierer :) Aber ich finde es ist dennoch eine Waffe, weil: man kann damit rumballern, und wenn man sie nicht sichert, kann man damit Leute blind schießen :)

Was Die Hütte angeht: Bin auch gespannt, wie der Film wird! Es sind ja schon einige Filmemacher daran interessiert :)