Dienstag, 7. April 2009

die Milch im Glas...

Noch immer ist Milch im Glas.. Statt haufenweise Wasser hineinzuschütten, scheint es mir, dass ich täglich auch noch ein paar Schluck Milch dazu gieße.. Es ist bittere Milch, die einem Bauchkrämpfe bereitet.. und doch will man sie nicht ausgießen und füllt sein Glas damit und schluckt sie.. Das Glas sollte voll Wasser sein, stattdessen wird es immer trüber. Wieso bekomme ich das nicht hin? Wieso fällt es mir so, so schwer? :(

Ich sehne mich nach Wasser.. frischem, klaren Wasser...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dein Herzens Verlangen soll Jesus sein, nimm dir jeden Tag bewusst Zeit mit dem Schöpfer, such Orte auf die dich ihm näher bringen, wende "Gedankenstop" an und wandle dein Denken nur auf um, sobald du versucht bist wieer Milch ein zu gießen, sag innerlich STOP und beschäftige dich mit Gott und seiner unfassbaren Liebe und Größe!!!
Ich weiß es sagt sich leichter als es ist, doch ich sprech aus Erfahrnung, ruf dir Erlebnisse auf, die du mit Gott hattest und die dir grund zur Dankbarkeit geben.
peace bor
ly

Anonym hat gesagt…

Dein Herzens Verlangen soll Jesus sein, nimm dir jeden Tag bewusst Zeit mit dem Schöpfer, such Orte auf die dich ihm näher bringen, wende "Gedankenstop" an und wandle dein Denken nur auf um, sobald du versucht bist wieer Milch ein zu gießen, sag innerlich STOP und beschäftige dich mit Gott und seiner unfassbaren Liebe und Größe!!!
Ich weiß es sagt sich leichter als es ist, doch ich sprech aus Erfahrnung, ruf dir Erlebnisse auf, die du mit Gott hattest und die dir grund zur Dankbarkeit geben.
peace bor
ly