Donnerstag, 27. November 2008

Winterdepression

BOAH MAN!!! Alles regt mich auf in letzter Zeit! ULAI!!! (okay, das verstehen jetzt wahrscheinlich nur Gießener *höhöhö*) ... Aber mal ehrlich, wieso ist das so? Wieso setzt einem der Winter so sehr zu? Ich hasse es!!!

Ich werde immer mehr und mehr daran erinnert, dass ich ein Einzelgänger bin... oder... "sein sollte"? Keine Ahnung. Es gibt/gab eine Person, die ich hier in Bornheim zu meinen engsten Vertrauten zählte. Sie wusste das nicht, aber diese Person war sozusagen mein Halt hier in Bornheim - dieser eine Mensch, dem man aus irgendeinem Grund einfach weitaus mehr vertraute als sonstwem... Und dieser Mensch sagt einem dann, dass man vielleicht doch nicht mehr befreundet sein sollte... *!!!*

"ACH EGAL - Lebbe geht weida..." denkt man sich und macht's wie immer: Man schluckt die Verletzung runter und lässt es einem egal sein... Es gibt andere Dinge im Leben, die jetzt auch wichtig sind... Und man schaut sich um und stellt fest: NICHTS funktioniert! Alles scheint doof, alle scheinen gegen dich zu sein, und die, die nicht gegen dich sind, haben einfach keine eigene Meinung... Selbst in der WG fallen einem plötzlich Dinge auf, die einen stören - aber eigentlich sind es nicht die WG Kollegen, sondern man selbst.

Ich stand heute am Bonner Hauptbahnhof und tat das, was Ungläubige normalerweise tun: Ich schaute die Leute an und empfand NICHTS! Sie waren mir einfach egal! Wie schrecklich ist DAS denn?!? :( Alles nervte mich, alle Leute waren doof oder knülle im Kopp... Meine Kollegen schienen gefühllos, meine Freunde alle weit weg (Gießen, USA, Indonesien, etc..) - ich kam mir sooo verloren vor! So einsam... so... "nicht hierher gehörend"... Kennt ihr das, wenn eure gesamte Umgebung euch anzuschreien scheint: "DU GEHÖRST NICHT HIERHER!!!" ? Ich habe dieses Gefühl in letzter Zeit ständig... Dieses Gefühl hier nicht willkommen zu sein... nicht am richtigen Ort zu sein... allein zu sein...

Und doch weiß ich, tief in mir drin - irgendwo in meinem Verstand, dass das alles Blödsinn ist! Ein Trug meines eigenen Geistes. Die Leute sind nicht alle gegen mich, sie hassen mich eben nicht alle, und sie wollen mir auch nichts Böses! Ich habe Freunde hier, aber in solchen Momenten vergisst man das einfach... oder traut selbst echten Freundschaften nicht...

Heute kam ein Freund zu mir und ... irgendwie war er wie ein Engel im richtigen Moment. Er hat mich ermutigt und mich wieder aufgebaut, und das zu einer Zeit in der ich absolut "cranky" und motzig war... Ich danke Gott für solche Engel... Klar tut es noch weh daran zu denken, dass die Freundschaft, die einem den Halt gegeben hat, so scheinbar nicht mehr existiert, aber vielleicht ist es auch besser so... Tut aber trotzdem weh...

Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

Hi Ordi,
dieses Gefühl was du da grad beschrieben hast, kenne ich nur zu gut; da muss man wohl einfach durch.
Du bist nicht allein, das kommt dir nur so vor.
Wir z.B. aus der International Baptist Church haben dich letzten Sonntag vermisst. Du gehörst inzwischen sehr zu unserem crazy Haufen Menschen :-)
Ich schicke dir mal auf diesem Wege einen "free hug" :-)
Bis demnächst,
Stefanie

Anonym hat gesagt…

Hallo Ordi,
auch ich kann Dir nachempfinden... Diese Gedanken/Feelings ahbe ich schon seit langem immer mehr und mehr.... ( aber du hast wenigstens Freunde ich nicht). Diese Sprüche da muss man wohl durch, gehen mir mehr als nur dezent aufn Geist.. Klar muss man da durch was soll man auch machen??? Aber in diesem Moment wo man sich so fühlt... wäre es schön wenn man mal nicht diese Sprüche zu hören bekommt sondern einfahc nur Verstanden wird und in den Arm genommen wird.
Solche Menschen gibt es ja wie ich sehe in deiner Gesellschaft ( Blog Comment) in meiner leider nicht.

Also... Honey... Kopf hoch... du hast Menschen um Dich rum die Dich Lieben-Ehren- Mögen oder wie auch immer.

Lieben Gruß Tinkerbell