Samstag, 12. September 2009

Sodom und Gom...Kuta

Heute war ein krasser Tag. Ich habe sehr viele Leute kennengelernt. Diesmal wurde ich niemandem vorgestellt, sondern habe mal auf eigene Faust -alleine- Kuta gestürmt. Ich lernte 3 nette Ladies am Eis-Creme Verkaufsstand kennen, aber auch 2 hartnäckige Verkäufer in einer Nebengasse, die mir die Sonnenbrille erst nach 20min Verhandeln zu meinem Preis verkauften. Ich lernte auch einige Prostituierte kennen - denn eben diese wollte ich heute erreichen. Eine davon sah aus wie 18, sagte mir jedoch, sie sei 50. Ich glaubte ihr nicht. Aber wer macht sich denn mit Absicht älter?!? Im Endeffekt kam raus, dass sie wohl wirklich meinte, sie sei 50... Krass...

Dazu kam noch, dass sie ein(e) "Ladyboy" (auch bekannt als "She-Male") ist. Oh man.. Ich redete einige Zeit mit ihr und fragte sie, warum sie solch einen schmutzigen Job mache - und ob er ihr denn gefiele. Sie sagte nein, solch ein Job gefällt einem natürlich nicht. Aber wie soll sie sich sonst die große Wohnung leisten? Meine Antwort "Nimm dir einfach eine Kleinere!" brachte sie zum Lachen.. ich glaube, sie wollte auf keinen Fall auf ihren "Lebensstil" verzichten. Oh man...

Ich saß eine Weile am Straßenrand und beobachtete dieses bunte Treiben hier in Kuta. Es schockierte mich, es frustrierte mich und es stimmte mich unglaublich traurig. Ich betete viel (das ist absolut ZWINGEND notwendig, wenn man in so einem Milleu arbeitet). Ich fragte Gott, wie das mit Sodom und Gomorra gewesen sein muss.. und ich staunte darüber, dass Er Kuta bisher nicht heimgesucht hat. Jeder Tag, an dem Kuta existiert, ist GNADE. Hier ist tatsächlich niemand ohne Entschuldigung! Jeder hier müsste sich eigentlich bewusst sein, dass das, was sie machen, Sünde ist. Die Prostituierten wissen das. Sie wissen, dass sie in Sünde leben. 2 von ihnen bestätigten mir dies - insbesondere jetzt, wo ja Ramadan ist (und sie Muslime sind).

Zu krass.. diese Stadt ist einfach nur zu krass! Und ich fuhr heim - traurig.. entsetzt.. habe nur mit wenigen über Jesus reden können.. und ich traf mich mit Freunden (Christen), die hier wohnen, und fragte sie: "WO SEID IHR?!?!?" Warum sind die Christen nie dort zu sehen, wo sie gebraucht werden?! Wenn dort 200 Prostituierte stehen, schicke 300 Christen dahin und verändere die Welt! Aber nein.. die Leute haben "keine Lust" - oder kommen erst gar nicht auf die Idee hier ein Zeugnis zu sein. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie mein Herz bei solchen Aussagen weh tut..

Bitte betet für Anni, die 50-jährige, die aussieht wie 18 und wohl "mehr" als nur weiblich ist... Betet aber vor allem für einen jungen Mann aus Deutschland (25), der morgen mit in die Gemeinde kommen will. Oh man, betet für Kuta.. betet echt inbrünstig für Kuta!!! :(( Die brauchen hier dringend Missionare, die sich hardcore-mäßig mit den Leuten beschäftigen, zu denen sich hier kein Christ hintraut.. Bitte betet! Ich kann ja nicht hier bleiben.. :/ Obwohl einem hier ständig Mädels angeboten werden - auch zum Heiraten... :/ oh man!

1 Kommentar:

Wolferle hat gesagt…

Auch hier in Europa brechen bald Sodom und Gomorrah aus. Ich bereite mich seelisch schon bei mir in der Sauna im Keller auf die Hölle vor. Aber so schlimm ist das nicht, weil ich hab dort ja äusserst charmante Gesellschaft.