Donnerstag, 12. März 2009

Wahre Liebe Wartet

In dieser Woche haben wir einen Unterrichtsblock, der sich "Erweckung durch Jugendarbeit" nennt. Dr. Richard Ross ist unser Dozent. Er ist auch der Gründer der "Wahre Liebe Wartet" Bewegung, die in den USA aber auch weltweit für viele schier unglaubliche Schlagzeilen sorgte.

Was mich am meisten an seinem Unterricht beeindruckte, den ich in den letzten 2 Tagen übersetzen durfte, war, dass er sehr gute Einstellungen zum Thema Demut und Fokus auf Christus hat! Er brachte unsere Sichtweise vom "vergangenen" Jesus, der gelehrt, gelitten und am Kreuz gestorben ist, und vom "zukünftigen" Jesus, der wiederkommen wird, hin zum HEUTIGEN Jesus, der bereits auf dem Thron sitzt und alles regiert! Majestätisch, herrlich, gewaltig! Es hat meine Sicht fürs Gebet stark verändert. Ich bete nicht mehr so lapidar wie sonst... Ich bete jetzt zum KÖNIG - und in Ehrfurcht komme ich vor Seinen Thron... jedes Mal...

Es war schon eine Ehre diesen Mann Gottes übersetzen zu dürfen.. Ich wünschte mir, Gott würde mich eines Tages auch in sofern gebrauchen, dass ich anderen ein Beispiel in Demut sein darf... Leider bin ich davon noch sehr, sehr weit entfernt...

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Hallo Ordi,

zum Thema WLW stellt sich immer die Frage: Religion im Trend? Ein Problem bei der Spiritualisierung innerhalb der Gesellschaft ist immer, dass viele denken, der Glaube und dessen Werte unterliegen ebenfalls einem Trendgesetz wie die Mode oder DSDS. Wenn's nicht mehr passt, lässt man's eben wieder. Und die Enthaltsamkeitswelle ist hier ein zwiespältiges Beispiel, samt Purify-Events oder zur Schau getragene Keuschheitsgelübde auf Ringen oder Anhängern, siehe beigefügten Link

http://www.unserekirche.de/lebensart/familie/keuschheitsgeluebde-bei-teenies-wirkungslos_2770.html

Es wäre wünschenswert, dass WLW wirklich von vielen Jugendlichen getragen wird, denen es ernst ist und es in Zukunft irgendwann keine Mütter mehr gibt, denen gerade mal die Milchzähne ausgefallen sind.

Hier noch der Link von der HP von Richard Ross, wenn man ihn näher kennenlernen möchte:
http://www.richardaross.com/pages/

Grüsse

Micha

ordi hat gesagt…

Hi Micha!
Danke für deinen Kommentar. Bezüglich Richard Ross kann ich sagen, dass ich ihn in dieser einen Woche, in der ich ihn zum Teil übersetzen, zum Teil unterrichten sehen und zum Teil persönlich kennenlernen durfte, bereits zu einem gewissen Teil näher kennengelernt habe. Hauptsächlich lernte ich dabei sein Herz kennen - für was es brennt und für wen. Ich bin sehr dankbar über diese Erfahrung!

Kein Zweifel, es gibt immer Teens und Jugendliche, die fallen oder die es gar von Anfang an nicht ernst nehmen. Das weiß Richard, und das leugnet er auch nicht. Dennoch ist das Prinzip und die Vorgehensweise des Programms nicht schlecht oder zu verwerfen, denke ich. Denn die Mehrheit der Teens meint es ernst und hält sich daran. Das beste Beispiel ist Nigeria und das dramatische Absinken der Prozentzahl der AIDS-Infizierten.

Ich würde WLW nicht als Trend sehen - es fing auch nie als Trend an - oder mit der Absicht ein Trend zu werden. Viele Denominationen kamen auf Dr. Ross zu und baten ihn, dass er ihnen sein Programm zur Verfügung stellen möge. Dies tat er. Dann kamen Jugendleiter aus allen Nationen zu ihm und baten, dass sie sein Programm verwenden dürfen. Auch dies gab er freigebig und gratis weiter. Dass Leute daraus einen Trend gemacht haben, war weder beabsichtigt, noch lag es in seinen Händen.

Wenn ich mit Jugendlichen sowas wie WLW machen würde, dann nicht um einem Trend zu folgen, sondern um, nach einem tiefen Studium von Gottes Wort die Sache fest zu machen und sie gegenseitig in eine Rechenschaftsverantwortung zu bringen. Wenn Keuschheit auf Ringen oder Armbändern bleibt, aber nicht in den Köpfen, Herzen und Taten der Jugendlichen, ist sie sinnlos. Aber in selbige soll es ja rein - und DAS ist die Aufgabe des Jugendleiters. Keine Events, keine Shows, sondern das Prinzip ist wichtig. Dass das Versprechen öffentlich gemacht wird, KANN, muss aber nicht sein. Wenn es öffentlich ist, hat dies jedoch einen tieferen Memoryeffekt bei den Jugendlichen (so denke ich).

ordi hat gesagt…

PS: Danke für die Links! :)