Sonntag, 11. Februar 2007

Eifersucht ???

hmmm... wer mich kennt, weiss eigentlich, dass ich nicht so der typ bin für eifersüchteleien.. eigentlich mal GAR NICHT! in meiner letzten beziehung vertraute ich ihr (caro) einfach absolut und war mir ihrer absolut sicher.. aber wer "unsere" geschichte kennt, weiss auch, dass NACH der beziehung plötzlich echt heftige eifersuchtsszenen (vor allem von meiner seite aus) anfingen (für die ich mich heute noch schäme und sehr bereue, was ich damals getan und gesagt habe).. was damals mit mir abging kann ich heute noch nicht wirklich erklären.. :/

however, wenn alles im lot ist und man sich echt lieb hat, dann kommt sowas wie eifersucht bei mir eigentlich nicht auf.. nun bin ich seit JAHREN solo (und glücklich *gg*), und hatte dementsprechend ja auch nie grund für eifersucht.. doch heute merkte ich, dass da so ein kleines tief in mir sitzendes gefühl hoch kam, was ich schon seeeeeeehr lange nicht mehr kannte!

wir waren tanzen und meine sozusagen beste freundin (und tanzpartnerin), asha, unterhielt sich (wie immer) mit zig leuten.. ich LIEBE diese frau auf eine absolut NICHT-romantische weise! ich könnte NIE NIE NIE mit ihr ausgehen oder gar zusammen sein! wir würden uns gegenseitig umbringen *lol* aber als FREUNDE halten wir zusammen und kommen besser aus als manch andere freundschaften, die ich gesehen hab :) wir verstehen uns halt! auch wenn sie absolut NICHT mein typ ist, und ich absolut NICHT ihrer! ;)

aber als sie sich mit gutaussehenden jungs unterhielt, von denen ich sogar weiss, dass sie kein interesse an ihr haben, kam dieses bescheuerte gefühl hoch.. ein gewisses Unwohlsein und der gedanke, dass das doch MEINE beste freundin ist! .. was ein quatsch eigentlich! aber das gefühl war ja dennoch da..

was ich mich jetzt frage ist: wie kann man denn eifersüchtig sein, wenn man a) nicht in die person verliebt ist, und b) gar nicht mit der person zusammen ist, und c) gar nie mit dieser person zusammen sein will? ... wieso will ich sie einerseits "mehr für mich" (bitte nicht mit "nur für mich" verwechseln), wünsche ihr aber andererseits, dass sie einen tollen freund findet? paradox paradox paradox...

Tags: ,

Kommentare:

daniel aus gießen hat gesagt…

Hi Bro',
ich freu mich für dich, dass du so einen Menschen hast in deinem Leben hast, mit dem du eine gute Freundschaft haben kannst- das ist echt nicht selbstverständlich.
Cool find ich auch, dass du vor allem deine Gefühle und Gedanken reflektierst.

Ich kenne das Gefühl der Eifersucht aus einer Angst heraus, einen lieben Menschen an andere zu "verlieren", Furcht vor Mangel, vielleicht Allein-sein, ein Festhalten-wollen, das sich dann aber in eine Angriffshaltung verändert, was man dann Eifersucht nennen kann.

Keine Ahnung, ob das mit deinen Gedanken/ Empfindungen deckt - müsstest du prüfen und dann sehen, ob es zutrifft, nur ein Hinweis oder auch total Schwachsinn ist. :-)

Ich wünsch dir vor allem viel Weisheit und Gottes Kraft, die Sache nach seinem Herzen anzugehen.

tobi hat gesagt…

Also, ich kenn das auch von mir, weiß allerdings auch meistens nicht, was das jetzt überhaupt soll...
Manchmal habe ich Angst so einen gewissen Besitzanspruch zu haben... Aber ich glaube, das ist auch Quatsch...
Sag Bescheid, wenn du gute Gründe gefunden hast ;)

Tamara hat gesagt…

Das ist eigentlich ziemlich einfach: Du genießt euer Verhältnis genau aus dem Grund das ihr keine (Liebes-) Beziehung habt, aber euch im Prinzip so verhaltet. Soll heißen ihr könnte Dinge miteinander machen, die andere gleich wieder falsch verstehen würden. ( zu 2. ins Kino, ständige Tanzpartner, einfach mal ne Umarmung, stundenlange Gespräche - auch um Mitternacht - etc. )
Natürlich willst du das sie glücklich ist und einen tollen Partner findet. Dir ist aber auch - zumindest unterbewusst - klar, dass das eine Veränderung in eurer Beziehung herbeiführen würde. Natürlich wärt ihr immer noch Freunde, aber die Situation wäre dann doch eine andere und du hast Angst das zu verlieren was du mit ihr hast ( wenn auch oder genau weil eben auf eine völlig unromantische Weise ).

ordi hat gesagt…

hmm.. ich muss zugeben, eure antworten sind wirklich beeindruckend! :) vielen vielen dank! :)

@tamara: ja, ich glaube du hast echt recht, mit dem, was du schreibst.. mir ist zwar "rein kopf mäßig" klar, dass unsere freundschaft sich ändern würde, aber ich glaub, das ist im herzen noch nicht angekommen :) vielen dank für deinen kommentar! hat mir echt in einiger hinsicht die augen geöffnet!

@daniel: ich bin ja meist recht glücklich, wenn ich allein bin - nur, so gute freunde findet man nicht an jeder ecke :) ich denke die furcht so eine person zu verlieren spielt da eine grosse rolle, wie du auch sagtest, jep..

ich merks ja selbst: jetzt, wo sie n job hat und kaum noch da ist, ist die freundschaft zwar noch die selbe, aber doch wesentlich in der zeit dezimiert - was echt schade ist! aber dafür kommen einem die zeiten, in denen man abhängen oder tel kann, viel schöner vor :)