Donnerstag, 22. Februar 2007

Ein Wunder! Ein Wunder!!!

Okay.. vielleicht ist die Überschrift ein wenig übertrieben *g* Denn eigentlich ist gar kein großes Wunder geschehen - zumindest nicht im Sinne von "Da fiel das Feuer des HERRN herab und verzehrte das Brandopfer und das Holz und die Steine und die Erde; und es leckte das Wasser auf im Graben." (1. Könige 18, 38) ;)

Ich bin ja nun seit einiger Zeit im Boyce Chorale, sowas wie ein Gospel Chor also.. Nur, gelinde gesagt, etwas lebendiger in der Musik ;) .. Wer mich kennt, den wird das jetzt jedoch ziemlich überraschen, denn die meisten wissen "Ordi trifft keinen Ton!" .. Bisher war es stets so, dass Leute um mich herum entweder aus dem Konzept kamen, wenn ich singe, weil sie die richtigen Töne kaum noch wahrnehmen, oder sich einfach das Ohr zuhielten, das zu mir zeigte.. Eine sehr demütigende Sache für mich :( Aber naja.. so sang ich halt!

Doch nun die Überraschung :) Die Leute aus dem B.C. haben, anstelle sich wegzudrehen, es sich zur Aufgabe gemacht mich zu coachen. Einer sogar ganz speziell: Er steht stets neben mir und sagt mir, was genau ich verbessern kann und muss. Er kritisiert nie böswillig und hat noch kein einziges Mal gelacht (was sonst eigentlich immer die Reaktion zu "Ordi singt" ist..) - und das viele viele Üben dreimal die Woche hat mehr gebracht, als ich je zu träumen gewagt hätte! Die irren vielen Techniken wie man Töne ausspricht, wie man atmet, wie man seinen Mund zu bewegen hat und wie man seine Stimmbänder effektiv einsetzt waren echt beeindruckend!

Lange Rede, kurzer Sinn: Die letzten Tage fragte ich ihn, was ich verbessern kann bzw. ob ich zu tief singe. Er meinte daraufhin: "Nein, du hast heute absolut jeden Ton getroffen! Das war echt perfekt!" ... das fand ICH jetzt echt mal KRASS!!!!!!!

Was ich selbst bemerkte war, dass ich so langsam höre, ob ich falsch liege oder nicht - aber besonders höre ich, wenn ich mal RICHTIG liege! Das hört sich tatsächlich viel besser an als sonst *loool*

Ich bin noch lange nicht "gut", aber die Lieder, die wir geübt haben, singe ich mittlerweile mit voller Intensität mit und die Leute halten sich keine Ohren mehr zu sondern sagen sogar so Dinge wie "Hey! Das war echt gut!" zu mir. Mit Verlaub: Ich staune!! :D Singen macht ja riiiiiiiiiichtig Spaß!!! :D .. Außerdem hat es geholfen von den Tenor-Jungs wegzugehen und zum Bass zu wechseln. Den treffe ich nämlich wesentlich einfacher. ;)

An dieser Stelle ein FETTES DANKE an David B., der mich erduldet hat und weiterhin coached!!! :)) Wäre schön, wenn sich einige in Deutschland mal von dieser Art mit schiefen Tönen umzugehen eine Scheibe abschneiden würden! :P

Tags: , ,

Kommentare:

gods_project hat gesagt…

tja... ich weiß wie das is... singe ich doch selbst seit 4 jahren in einem gospelchor.
dort ist es schon fast tradition, neue leute in die mitte der jeweiligen stimme zu stellen, damit sie von links und rechts die richtige "beschallung" kriegen.
außerdem trainiert die richtige atmung das zwerchfell und vor allem die bauchmuskeln... :P
du wirst nach einiger zeit merken, dass du viel länger und viel mehr luft zum singen hast, einfach weil sich deine muskeln daran gewöhnen.
gibts von euch schon ne cd? :P :P

ordi hat gesagt…

hmmm.. im moment merk ich eher, dass das ganz schön im hals weh tut, wenn man in den hohen tonlagen singt! ;) (was bei uns der bass auch manchmal bis oft machen muss) .. aber was CDs angeht: nö nö nö, die gibts nur von Aletheia, der offiziellen Boyce Worship Gruppe :) der chorale macht keine CDs :) wir treten aber in 2 wochen auf ner worship conference auf :o) "oh oh!"

Programm:
- Prepare Our Hearts
- Prepare The Way
- No Other Gods
- Shout!
- Alive, Forever, Amen

kennt irgend einer von euch irgend eins dieser lieder? :)