Donnerstag, 1. März 2007

die vielen Fronten der Theologie...

oh man.. manchmal habe ich das Gefühl, als wäre ich bereits im vollzeitigen Dienst :P an soooo vielen Fronten wird "gekämpft".. Weil sooo viel Unwissen und Opposition gegen Gott existiert, dass es schon echt zum heulen ist :( Allein gestern waren es 4 Fronten, an denen "spiritual warfare" sehr deutlich zu spüren war. Ansich ist das nichts schlechtes, aber meine güte, ich bin Student und müsste eigentlich was anderes machen, oder? Aber Gott gibt stellt einen nie ohne Grund in eine Situation..

Emerging Church und deren positiven Aspekte vs. engstirniges Festhalten an Vorurteilen, die man "mal in einer Predigt gehört hat".. Dieses Thema wurde heiß auf meinem facebook Blog debattiert, wo ich einen längeren Artikel zu diesem Thema veröffentlicht habe.

Unfehlbarkeit der Bibel wird von Liberalen selbstverständlich sehr oft angegriffen, jedoch wenn sich liberaler Glaube mit Humanismus mischt und sich dann Christentum nennt, wird das Eis sehr dünn! Systematische Theologie hilft da Licht ins Dunkel zu bringen - aber nur dann, wenn man wirklich Wahrheit sucht und nicht seine eigenen Meinungen bestätigt sehen möchte, und daher die Bibel elegant ignoriert..

1. Korinther 14, bzw. das Thema Prophetie ist mein nächstes Projekt, zu dem ich einen Artikel auf facebook veröffentlichen werde - heiße Diskussionen und starke Kontroversen sind da schon vorprogrammiert! So wie zum Thema Emerging Church, wo 34 Kommentare sowie ein 2-stündiges Telefonat innerhalb kürzester Zeit resultierten, wird wohl auch dieses Thema wieder starke Fronten aufeinander prallen lassen.. Und wieder wird das eigentliche Problem dabei nicht das Thema Prophetie an sich sein, sondern die kulturelle Prägung und das nicht ablegen wollen von Stereotypen und Vorurteilen. Man lässt die Bibel Wahrheiten sprechen, und wird dann persönlich angegriffen, weil die Leute kein Interesse an Wahrheit, sondern nur an "Verteidigung ihrer eigenen Überzeugung" haben. Und das ist echt arm! :(

Das leidige Thema Calvinismus und Predestination versuche ich so gut wie möglich zu umgehen, da es ein einfach zu großes Thema ist, welches sowieso in dieser Generation nicht gelöst werden wird.. In einem Forum zum Thema "Freier Wille?" habe ich mittlerweile aufgehört zu posten, weil es einfach zeitlich nicht mehr machbar ist. Zumindest nicht, wenn ich nicht vollzeitig für einen solchen Dienst (Evangelisation, Online-Ministry, Online-Evangelisation) freigestellt werde..

Oh man.. der Diskussionsbedarf und die Menge an Arbeit, die noch zu tun ist, um Menschen zu Gott anstelle von Gott weg zu führen ist gigantisch! :( Einfach nur zu heftig :(

Tags:

1 Kommentar:

Hufi hat gesagt…

Oh, krass. Habe gerade angefangen, die Kommentare bei facebook zu lesen. Mal sehen, ob ich alle schaffe…
(Das ich dein Anliegen gut finde, muss ich nicht erwähnen, oder?)