Dienstag, 20. März 2007

Wie man sich Feinde macht...

Whoa... gestern Nachmittag schrieb ich einen Blogeintrag auf Facebook (schade bloss, dass man nicht einfach dahin verlinken kann, da eine facebook.com Anmeldung erforderlich ist). Das Thema war "Homosexualität - das Thema, auf dem Baptisten am liebsten herumreiten." In diesem relativ kurzen Eintrag, der ursprünglich als Kommentar auf einen Blogeintrag eines Freundes auf Facebook gemeint war, fragte ich, warum wir als Baptisten einerseits ständig das Thema Homosexualität angehen (was ansich ein berechtigtes Diskussionsthema ist), während wir aber die Themen, "that hit closer to home," also die uns tatsächlich auch persönlich tangieren würden, gerne außen vor lassen?

Es ist einfach über die bösen, bösen Sünden der anderen zu reden, wenn man die eigenen nicht erwähnt. Aber gerade hier auf dem Campus sehe ich Stolz, Arroganz, und Gehässigkeit sowie Lügen als ein echt dickes Problem! Welches jedoch nicht angesprochen wird.

Nun ratet mal, was seit gestern Nachmittag passiert ist? 43 Kommentare - einige davon schlichtweg nur gehässig! Von einer Person, die mich nicht mal persönlich kennt, kam z.B.
"Dein Eintrag ist wie von einem 4-jährigen.. Nein warte, ein 4-jähriger hätte einen besseren Job gemacht."
Ein anderer Kommentar sagte
"Alles, was aus deinem Mund raus kommt, ist Durchfall."
Auch diese Person kennt mich nicht persönlich.

Beeindruckend solche "aufbauenden und ermutigenden" Kommentare zu erhalten! :) Beeindruckend deswegen, weil sie meinen Kritikpunkt durch ihr Verhalten bestätigt haben! Selbstverständlich waren die meisten Kommentare jedoch wesentlich brauchbarer als die paar Kommentare der hier genannten Spezis. Auch was den Schreibstil anging war er alles andere als der eines 4-jährigen. ;) Wenn mir Amis sagen, dass sie von meinem Schreibstil (im selben Blogeintrag) beeindruckt sind, dann gehe ich davon aus, dass die, die ihre Meinung belegen können (die zuletzt genannten in diesem Fall) eher die Wirklichkeit widerspiegeln. :)

Wow... Noch bevor es Mittag war hatten mir 2 Leute gesagt, dass mein Blogeintrag wohl schon auf dem ganzen Campus bekannt sei und die Runde gemacht hätte! Einer der Kritiker meinte, ich würde mir nur Feinde machen. Haha, wow!! :) Ich muss schon sagen, ich hätte nicht gedacht, dass ein so kleiner Eintrag eine so große Welle verursachen würde! :)

Klein-Ordi scheint einen wunden Punkt getroffen zu haben. ;)

Einer meiner Antworten auf einen der gehässigen Kommentare lautete daher:
"Wenn man einen demütigen Menschen sticht, setzt er sich mit dir hin und erklärt dir, wieso das nicht in Ordnung war. Wenn man aber einen stolzen Menschen sticht, explodiert er."
Bin gespannt, wie das weiter geht! Einige "Leser" meinten, dass sie gespannt sind, wie mein nächster Eintrag aussieht, da jetzt der halbe Campus angeblich nur darauf wartet meine Ansichten zu sezieren und mich mit meinen Worten zu fangen. Hahahaha!! Wow!! :D Soviel Aufmerksamkeit hatte ich glaub ich noch NIE! :D ... Und dummerweise habe ich zur Zeit gar nichts, worüber ich auf Facebook bloggen wollte!!! LOL

Naja, da werden sich die erhitzten Gemüter wohl in Geduld üben müssen. ;) Ist ja schließlich auch 'ne Tugend! :)

Tags: , ,

Kommentare:

Stephan hat gesagt…

Hallo Ordi, auch wenn ich dein Blog schon seit Monaten mit Argusaugen betrachte, ist zu dem von dir beschriebenen wohl nur eins zu sagen. Es ist das Ordi-Phänomen. XD
Ich habe von dir schon auf Jesus.ch, hier und im Jungscharforum, oder wie es sich nennt, gelesen.
Wenn alles vo dir beschriebene zutrifft, dann: Kopf hoch mit Gottvertrauen!
Getroffene Hunde bellen gerne. Lass dich nicht beirren. Vor allem, wenn andere insgeheim denken: Endlich sagt das einer mal!

Gruß, Stephan

Maria (die vom nachwuchs-blog) hat gesagt…

Haha, du Schelm... :-D
weiter so!